Anti Age

Bei mir können Sie aus einer Auswahl von Anti Age Behandlungen die für Ihre Terminplanung, also je nach zur Verfügung stehender Zeit, die beste Variante für sich auswählen. Die Dauer der einzelnen Behandlungen reicht hier von 45 Minuten bis 120 Minuten.

Eine kosmetische Anti Age Behandlung umfasst üblicherweise folgende Schritte:

Express Anti Age Behandlung für Eilige

  1. Make-up entfernen 5 min
  2. Hautanalyse
  3. Reinigung (Gommage, Peeling) 5 min
  4. Kleines Gesichtsmassage (Klassische, Plastische, Lymphdrainage,) 10 min
  5. Anwendung einer Maske 20 min
  6. Abschlusspflege 5 Minuten

Dauer ca. 45 min ab 50.- CHF

Klassische Anti Age Behandlung

  1. Make-up entfernen 5 min
  2. Hautanalyse
  3. Tiefenreinigung (Gommage, Peeling) 15 min
  4. Gesichtsmassage (Klassische, Plastische, Lymphdrainage,) 20 min
  5. Anwendung von aktivem Serum 5 min
  6. Anwendung einer Maske 20 min
  7. Abschlusspflege 5 Minuten

Dauer ca. 70 min ab 80.- CHF

Mittlere Variante Anti Age Behandlung

  1. Make-up Entferner 5 Minuten
  2. Hautanalyse
  3. Kaltes oder heißes Dämpfen für 10-20 Minuten
  4. Gesichtsreinigung manuell oder Ultraschallreinigung 20- 30 Minuten
  5. Gesichtsmassage 20 -30 Minuten
  6. Serum/ Maske nach der Art der Gesichtshaut 20 Minuten
  7. Abschlusspflege 5 Minuten

Dauer ca. 100 min. ab 100.- CHF

Exklusive Variante der Anti Age Behandlung

  1. Make-up Entferner 5 Minuten
  2. Hautanalyse
  3. Peeling 5 Minuten
  4. Kaltes oder heißes Dämpfen für 10-20 Minuten
  5. Gesichtsreinigung manuell/Ultraschallreinigung oder kombiniert 20- 30 Minuten
  6. Apparative Behandlung (nach Wunsch und Hauttyp)
  7. Gesichtsmassage 20 -30 Minuten
  8. Serum/ Maske nach der Art der Gesichtshaut 20 Minuten
  9. Abschlusspflege 5 Minuten

Dauer ca. 120 min. ab 130.- CHF


Was versteht man unter Anti Age oder einer Anti Age Behandlung?

Altern ist ein natülicher Prozess der uns allen nicht erspart wird. Zwar wird in der modernen Forschung, bzw. Genforschung immer noch nach dem Alterungsgen gesucht. Jedoch wird es noch eine ganze Weile dauern, bis die Menschheit von dieser Forschung profitieren kann – wenn die Forschung hier mal den durchschlagenden Erfolg verzeichnen kann.

Die Menschheit wird trotzden immer älter – vor allem in den fortschrittlichen Industriestaaten, wo nicht nur die körperliche anstrengende Arbeit weniger ist als noch vor 100 Jahren. Hier ist auch die medizinische (und nicht zuletzt auch die kosmetische) Versorgung besser als in vielen anderen Staaten.

Alterungsprozess
Alterungsprozess

Anti Age

Ein Begriff, der immer mehr im Gebrauch ist. Aber was heisst Anti Age eigentlich?
Genau genommen ist der Begriff Anti Age eigentlich für eine Verhinderung des Alterns gebräuchlich. Alterung lässt sich, auch heute mit modernster Medizin (noch) nicht, verhindern. Es ist jedoch möglich in der Anti Age Kosmetik, durch den gezielten Einsatz diverser Behandlungsarten die optischen Auswirkungen des Alterns in einem gewissen Mass zu reduzieren.

Was ist Altern eigentlich?

Bestimmt ist Ihnen schon aufgefallen, dass manche Frauen schön und edel aussehen.
Andere eher weniger. In der Jugend haben sie wohl ein sehr schönes Gesicht, doch mit zunehmendem Alter wird dieses mehr und mehr durch den Alltag und falsche oder fehlender Pflege dem Alterungsprozess überlassen.
Das natürliche Altern, auch des Gesichtes, lässt sich zwar nicht aufhalten, kann jedoch mit der richtigen Behandlung verlangsamt werden.
Ein wichtiger Bestandteil der richtigen Pflege ist, die Art des Alterns zu bestimmen. Es hängt mit der Struktur des Gesichtes, der Rasse, des Hauttyps und dem Körperbau zusammen.

Alterung jung/alt
Altern jung/alt (Bildquelle:twenty20.com)

Alterung betrifft jeden. Dies ist ein natürlicher Prozess.

Durch gezielte und auf Ihren Hauttyp abgestimmte Behandlungen können die Auswirkungen des Alterungsprozesses gemindert werden.
Sie wirken dadurch jünger und die Haut wirkt gestraffter und sieht schöner aus. Alles ohne operative Eingriffe.

Generell gibt es 4 Arten des Alterns:

1.) Müde Art des Alterns

Die „müde“ Art des Alterns ist das Anfangsstadium altersbedingter Veränderungen.
Die Mehrheit aller Leute beschreibt nach diesem Typus die Art des Alterns.
Dieser Typus weist ein eher ovales, rautenförmiges Gesicht und einen normalen bis schlanken Körperbau, in der Jugend eine normale bis mässig trockene Haut auf.
Das muskuläre Skelett des Gesichtes ist von mittlerer Dicke.
Solche Personen werden als «klassisch» bezeichnet.

Ablauf: Nach einem erholsamen Schlaf sieht das Gesicht frisch aus. Nach einem ganzen Tag wirkt das Gesicht jedoch müde und „traurig“.

Es hat Anzeichen von Müdigkeit, dunklen Tränensäcken unter den Augen, eine Vertiefung der Nasen- und Nasolabialfalten, die Mundwinkel fallen und Falten erscheinen.
Das ovale Gesicht ist fast unverändert, aber es gibt keine jugendliche Rundheit. Es weist einen grauen, dumpfen und unebenen Teint auf.
Ursachen: verminderter Muskeltonus, altersbedingter Lymphfluss, keine optimale Blutversorgung.
Die Pflege verbessert unter anderem die Mikrozirkulation, jede Art von Lymphdrainage, unterstützt die Gesichtsmuskeln z.B. durch klassische Handmassagen von Gesicht und Hals u.v.m.

2.) Feines Altern

„Feine Falten“ stellen ebenfalls eine Art der Alterung dar.
Am häufigsten weisen Personen mit dieser Alterungsart, eine dünne und trockene Haut und einen schlanken Körperbau auf.
Das muskuläre Skelett des Gesichtes und das Unterhautfettgewebe ist eher schlecht entwickelt.
Eher typisch für Europäer, weist das Gesicht keine, oder nur sehr dezent, plumpe Wangen und verführerische, dicke Lippen auf.
Die Gesichtszüge sind klein und scharf.
Prozess: Das Gesicht nimmt sozusagen „ab“ und es erscheinen viele feine Fältchen, welche als „Spinnennetz“ bezeichnet werden.

Auch ohne ausdrucksstarke Mimik und Emotionen sind die Falten dann im Gesicht sichtbar.
Die Hauptfalten sind die Krähenfüsse der äußeren Augenwinkel, horizontale Falten auf der Stirn, eine klare Linie von Nasolabialfalten und vertikale Strahlen über der Lippe.

Das große Plus ist ein klares und unverändertes Gesichtsoval.
Ursachen: Dehydrierung der Haut, Abbau der Kollagenkörper, die Gesichtsmuskeln sind geschwächt.
Pflege: Nähren und befeuchten der Haut, Gesichtsmasken auftragen, Cremés mit Kollagen verwenden. Vor Wind und übermässiger Sonneneinstrahlung schützen.

3.) „Deformative“ Art des Alterns

Diese Art von Frauen sind anfällig für Fülle.
Mit einem schweren, runden Gesicht, großen Gesichtszügen, fettiger Haut.
Ziemlich dünnes muskuläres Skelett, aber gut entwickeltes Unterhautfettgewebe. Charakteristisch für die slawische Erscheinungsform.
Mit 20-30 Jahren weist das Gesicht dicke Wangen, schwere Oberlider und volle Lippen auf.

Prozess: Eine Person mit diesem Haut-Typ, wirkt als ob das Gesicht verfließt. Die Weichteile im Gesicht fallen: Tränensäcke unter den Augen, überstehende Oberlider, zweites Kinn, Lefzen (schlaffe Wangen), scharfe Nasolabialfalten und Verdickung der Nasenflügel entstehen. Oft wird dies von Rötungen der Wangen durch Couperose begleitet.

Das Oval des Gesichtes verändert sich stark, die Konturschärfe nimmt zusehends ab. Es gibt wenige feine Falten.
Ursachen: Der muskuläre Rahmen hört auf, Fasern aufgrund eines geschwächten Tonus zurückzuhalten, eine Schwächung des Weichgewebes entsteht, Herabfallen der Mimik, Dehnung der Haut.
Pflege: Alle Arten von Lifting, Bearbeiten der Gesichtsmuskeln, Modelliermasken.

4.) „Muskuläre“ Art des Alterns

Frauen der asiatischen Rassen unterliegen diesem Typ am ehesten: Mongolei, Japan, Fernost, Zentralasien.
Das muskuläre Skelett ist dicht, das Unterhautfettgewebe ist im Gegenzug allerdings schlecht entwickelt.
Die Haut ist elastisch, Muskeln scheinen fest zu sitzen und bewegen sich nicht. Daher altert dieser Typ Mensch nicht lange. Die Altersveränderungen sind praktisch nicht sichtbar.
Die Gesichtsmuskeln werden aber an einem Punkt schwächer und hängen durch. Infolge dessen entstehen tiefe Falten.
Prozess: Das Gesicht „verrottet“. Geformte tiefe vertikale Falten auf der Stirn, Nasolabialfalten, Verdickung der Nasenflügel, scharf umrissene Wangenknochen entstehen.
Die Haut bleibt flach, die Pigmentierung ist akzeptabel.
Das Gesamtoval des Gesichts verändert sich nur geringfügig.
Ursachen: Das Muskelskelett wird geschwächt, jedoch «fliesst» das Gesicht nicht nach unten, da subkutanes Fett praktisch fehlt.
Das Gesicht wird gleichsam nach innen „gebacken“, da die Gesichtsmuskeln sehr dicht sind.
Pflege: Cremés mit Kollagen, Hyaluronsäure, Massagen und Stimulation der Gesichtsmuskeln.

Was kann man gegen das Altern tun?

In meinem Kosmetikstudio analysiere ich Ihren speziellen Hauttyp und helfe Ihnen mit einer kosmetischen Anti Age Behandlung das sichtbare Altern zu vermindern. Dadurch können Falten reduziert werden.


Was ist Kollagen?

Im Zusamenhang mit Altern hört man immer das Zauberwort „Kollagen“ oder „Collagen“. Was ist das?

Allgemein ausgedrückt ist Kollagen ein Protein, also eine Eiweissverbindung. Kollagen kommt im menschlichen Kürper vor und ist mit sogar mit einem Anteil von 30% (gemessen an der Gesamtmasse aller Proteine) sehr stark im Körper vertreten.

Kollagene kann man mehrere Untergruppen unterteilen:

Kollagen Typ 1

Bei Säugetieren ist das Kollagen vom Typ I, ein fibrilläres Kollagen, der häufigste Kollagentyp. Dieses Kollagen kommt in Haut, Sehnen, Faszien, Knochen, Gefäßen, inneren Organen und im Dentin vor.

Kollagen Typ 2

Kollagen vom Typ II fungiert als Strukturprotein des hyalinen und des elastischen Knorpel.

Kollagen Typ 3

Ein weiterer Kollagen Typ III findet sich in hauptsächlich in unseren Gefässwänden, aber auch in den inneren Organen, in der Haut und Hornhaut.

Kollagen Typ IV und V

Kollagen Typen IV und V sind Bestandteile der Basallamina.

Weitere Kollagentypen

Generell sind heute 28 verschiedene Kollagentypen bekannt (Typ I bis XXVIII) sowie noch mindestens zehn weitere Proteine mit kollagenähnlichen Domänen.

Aus was besteht Kollagen?

Kollagen besteht aus einzelnen, langen Kollagenmolekülen (Proteinketten), die eine linksgängige Helix (ähnlich der Polyproline-II-Helix) ausbilden. Jeweils drei dieser Helices sind in einer rechtsgängigen Superhelix arrangiert. Die Tripelhelix wird durch Wasserstoffbrücken zwischen den einzelnen Strängen stabilisiert. Quelle: Wikipedia


Hyaluronsäure

Ein weiterer Begriff, welcher vor allem in den letzten Jahren immer mehr bei der Behandlung von Falten, bzw. dem Entfernen von Falten in aller Munde ist.
Hyaluronsäure wird unterspritzt, das heisst, unter die betroffenen Hautpartien gespritzt. Anwendung findet dies nicht nur in der Faltenbehandlung, sondern auch sehr häufigz.B. bei der Lippenvergösserung.

Was ist Hyaluronsäure?

Die Hyaluronsäure ist ein Stoff, der in unserem Körper natürlich vorkommt. Hyaluronsäure  ist in unserer Haut für die Elastizität und Fülle verantwortlich.
Durch die Faltenbehandlung mit synthetisch hergestelltem Hyaluron hilft der Haut, diese durch das Altern verlorene Elastizität und Fülle wieder zurückzugewinnen. Dies wird erreicht, indem man die schlaffen oder faltigen Hautpartien mit Füllmaterial unterspritzt. Mit Hyaluronsäure werden vor allem die Falten im Mund- und Kinnbereich behandelt. Die Haut wirkt straffer und jünger.

Diese Unterspritzungen mit Hyaluronsäure dürfen nur von ausgebildeten Ärzten vorgenommen werden. Am Besten wenden Sie hierzu an eine kompetente Hautklinik.


Gerne berate ich Sie bei Fragen oder Problemen auch persönlich in meinem Kosmetikstudio. Rufen Sie mich an: +41 79 395 53 57